zum Inhalt springen

Wahl 2014

Bürgernähe weiter ausbauen

Die Unabhängige Bürger-Vertretung (UBV) hielt in der Brauerei Wagner ihre Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl 2014 ab.

2. Bgm. Peter Deusel leitete die Versammlung und blickte dabei auf die erfolgreiche Arbeit der letzten sechs Jahre zurück. Diese war vor allem geprägt durch Bürgernähe und Schuldenabbau, der trotz umfangreicher Investitionen und Rücklagenbildung kontinuierlich fortgeführt werden konnte.
Brigitte Lotter informierte die Anwesenden über die Zielsetzungen der UBV im Bereich Soziales. Themen wie Ausbau der Bücherei, Wohnprojekte für Jung und Alt und regionale Versorgung kamen dabei zur Sprache.
Erwin Görtler erinnerte an die Aktionen der UBV zum Thema Energie und Umwelt. Bei den erneuerbaren Energien liege die Gemeinde im Trend und Zeitplan. Die Umsetzung von Maßnahmen zur Energieeinsparung werde auch in Zukunft ein zentrales Anliegen bleiben.
Aus Sicht von Gemeinderat Herbert Ramer dient es der Gemeinde, wenn im Gemeinderat andere Meinungen respektiert und gemeinsame Lösungen gesucht werden. Deswegen ist die UBV weiterhin bestrebt, sich unabhängig zum Wohle der Bürger im Gemeinderat zu engagieren.

Im Anschluss wurden die 16 Gemeinderatskandidaten und –kandidatinnen einstimmig nominiert:

Wahl 2014 Gruppe Internet

Stehend von links:
Sabine Jahn, Raphael Grimm, Erwin Then, Brigitte Lotter, Valentin Barth, Jung Eva, Gerhard Förtsch, Peter Weyrauther, Michael Eichler,  Dieter Albrecht (Ersatzmann)

Sitzend von links:
Erwin Görtler, Rudolf Stretz, Gemeinderat Herbert Ramer, Helga Menzel-Ramer (Ersatzfrau), Annemarie John, 2. Bgm. Peter Deusel, Dagmar Brech, Thomas Stretz